Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rechtsanwalt Serdar Gürler | Avukat | Der Spezialist in Bielefeld.


Familienrecht - Scheidung















THEMA:

SCHEIDUNG.


Scheidung nach deutschem Recht:

Das deutsche Recht setzt gewisse Voraussetzungen, um verheiratete Personen zu scheiden.

Es wird unterschieden zwischen der einvernehmlichen und der streitigen Scheidung. Bei der Einvernehmlichen Scheidung sind sich die Eheleute darüber einig, dass die Ehe gescheitert ist und bringen in der mündlichen Verhandlung dies vor dem erkennenden Gericht zum Ausdruck.

Weitere Voraussetzung ist hierfür, dass die Eheleute mindestens ein Jahr getrennt gelebt haben. Das Einreichen des Scheidungsantrag kann jedoch schon vor Ablauf des Trennungsjahres erfolgen, da zum Zeitpunkt der Scheidung, d.h. der Verkündung des Scheidungsurteils und der Bestätigung des Scheiterns der Ehe durch beide Ehepartner in der mündlichen Verhandlung, das Trennungsjahr abgelaufen sein muss.

Berücksichtigt werden muss in zeitlicher Hinsicht, dass für die Durchführung der Scheidung der Versorgungsausgleich zuvor durchgeführt werden sollte, welcher durchschnittlich zwei bis drei Monate andauert.

Bei einer streitigen Scheidung, d.h. bei einseitigem Scheidungswillen, ist ein Trennungszeitraum von drei Jahren erforderlich. Nach drei Jahren Trennungszeitraum ist der entgegenstehende Wille des anderen Ehepartners unerheblich.

Eine weitere Möglichkeit der Durchführung der Scheidung, vor Ablauf des Trennungszeitraumes, besteht darin, dass gegenüber dem Gericht die Unzumutbarkeit der Weiterführung der Ehe, begründet in der Person des anderen Ehegatten, vorgetragen und nachgewiesen wird. Die Unzumutbarkeit ist eine Einzelfallentscheidung und muss vor dem erkennenden Gericht überzeugend vorgetragen werden.

Scheidung nach türkischem Recht:

Nach dem türkischen Zivilbuch gibt es mehrere Möglichkeiten die Scheidung durchzuführen.
Im türkischen Recht gilt das Verschuldensprinzip. Die besonderen Scheidungsgründe stellen zum Beispiel die Untreue, Gewaltanwendungen (Misshandlungen), ehrenrührige Straftaten dar.

Zumeist beruft sich der scheidungswillige Partner jedoch auf die Zerrüttung der Ehe, da die besonderen Scheidungsgründe häufig schwierig nachzuweisen sind und der andere Ehepartner diese Gründe bestreitet.

Die einvernehmliche Scheidung kann nach türkischen Recht ohne Trennungszeitraum durchgeführt werden. Das Gericht verlangt für die Scheidung lediglich die Einigung der Ehepartner über die Scheidungsfolgen (Kindesangelegenheit, Unterhalt, Hausrat).

Sofern eine Einigung zu diesen Punkten vorgetragen werden kann, ist die Scheidung unmittelbar nach der Trennung möglich. Allerdings muss die Ehe mindestens ein Jahr Bestand haben.

Sollte ein Ehepartner der Scheidung nicht zustimmen bzw. widersprechen, müssen für eine "schnelle" Scheidung die besonderen Scheidungsgründe vorgetragen werden bzw. die Missbräuchlichkeit des Widerspruches nachgewiesen werden. Da das Verschuldensprinzip maßgeblich ist, wird das Gericht die Scheidungsgründe erfragen.
Sollten die besonderen Scheidungsgründe nicht nachgewiesen werden können, wird die Scheidung zunächst nicht ausgesprochen. Die Scheidung ist in diesen Fällen ist erst möglich, sofern drei Jahre nach der Ablehnung des ersten Scheidungsantrages vergangen sind.

Die Untätigkeit der Ehepartner kann daher nach türkischem Recht zu einem zeitlichen Problem führen, da der Trennungszeitpunkt nicht zugrunde gelegt wird.

Im Falle der Ehe mit Auslandsbezug (Eheregistrierung auch im Ausland) sollte beachtet werden, dass die familiengerichtliche Entscheidung in dem Ausland anerkannt werden muss (sog. tenfiz dava).
Exemplarisch wird darauf hingewiesen, dass im Falle von türkischen Staatsangehörigen das Scheidungsurteil aus Deutschland über die Gerichte in der Türkei anerkannt werden muss.

Die Scheidung nur in Deutschland kann insoweit nicht ausreichend sein. Ausländische Anwälte in Deutschland haben meistens Kontakt zu Kooperationsanwälten in den jeweiligen Ländern.


Wir helfen Ihnen weiter > Kontakt







Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü